• Mo
    06
    Feb
    2023
    Fr
    10
    Feb
    2023

    Anmeldung MSS

  • Fr
    17
    Feb
    2023

    Beweglicher Ferientag

  • Mo
    20
    Feb
    2023

    Rosenmontag; beweglicher Ferientag

  • Di
    21
    Feb
    2023

    Faschingsdienstag; beweglicher Ferientag

  • Fr
    24
    Feb
    2023
    Sa
    04
    Mrz
    2023

    Skifahrt Jahrgang 11

  • Fr
    03
    Mrz
    2023

    Zeugnisausgabe MSS 13

  • Fr
    17
    Mrz
    2023
    Mo
    20
    Mrz
    2023

    Mündliches Abitur

    für Jg. 5-12 unterrichtsfrei

  • Fr
    24
    Mrz
    2023

    Abiturfeier mit Abiturzeugnissen

  • Mo
    27
    Mrz
    2023

    Elternabend WPF und Klassenelternabende

    Betrifft Jahrgang 5

  • Mi
    29
    Mrz
    2023
    Fr
    31
    Mrz
    2023

    Kompakttage

    GTS entfällt

  • Mo
    03
    Apr
    2023
    Mo
    10
    Apr
    2023

    Osterferien

  • Di
    11
    Apr
    2023

    Beweglicher Ferientag

  • Di
    11
    Apr
    2023
    So
    16
    Apr
    2023

    Exkursionsfahrt Polen

    Abfahrt ca 23.30 am 11.04.23

  • Do
    20
    Apr
    2023

    Elternabend Einstufung Jahrgang 6

  • Mo
    15
    Mai
    2023
    Mi
    17
    Mai
    2023

    Projekt Nationalsozialismus im Jahrgang 9

  • Mo
    15
    Mai
    2023
    Mi
    17
    Mai
    2023

    Klassenfahrt Jahrgang 10

  • Do
    18
    Mai
    2023

    Christi Himmelfahrt: unterrichtsfrei

  • Fr
    19
    Mai
    2023

    Beweglicher Ferientag

  • Mi
    24
    Mai
    2023

    WPF-Tag 7

    GTS entfällt
  • Mo
    29
    Mai
    2023

    Pfingstmontag

  • Di
    30
    Mai
    2023
    Mi
    07
    Jun
    2023

    Pfingstferien

  • Do
    08
    Jun
    2023

    Fronleichnam: unterrichtsfrei

  • Fr
    09
    Jun
    2023

    Beweglicher Ferientag

  • Mi
    14
    Jun
    2023

    Bundesjugendspiele Leichtathletik

  • Mi
    21
    Jun
    2023

    Ausweichtermin Bundesjugendspiele

  • Do
    22
    Jun
    2023

    swim & run Klassenwettbewerb

  • Mo
    26
    Jun
    2023
    Fr
    07
    Jul
    2023

    Betriebspraktikum Jahrgang 8

  • Mo
    03
    Jul
    2023
    Do
    06
    Jul
    2023

    Notenkonferenzen 5-12

    GTS entfällt

  • Mi
    05
    Jul
    2023

    Ausbildungsbörse Betzenberg

    Klassenstufen 9/10

  • Mo
    10
    Jul
    2023

    Wandertag / Generalprobe Jg. 10

    GTS entfällt

  • Mo
    10
    Jul
    2023
    Do
    20
    Jul
    2023

    Betriebspraktikum Jahrgang 11

  • Di
    11
    Jul
    2023

    Abschlussfeier Jg. 10

  • Do
    13
    Jul
    2023

    Elternabend künftige 5. Klassen

  • Fr
    14
    Jul
    2023

    Abschluss Jg. 9 + Zeugnisse Abgänger

    Abschlussfeier 9: 1.-4. Stunde

  • Mo
    17
    Jul
    2023

    Elternabend Betriebspraktikum 8

  • Mo
    17
    Jul
    2023
    Do
    20
    Jul
    2023

    Studienfahrt Jahrgang 12

  • Fr
    21
    Jul
    2023

    Zeugnisausgabe

    Unterrichtsende: 11:00 Uhr

Willkommen

an der Bertha

igs

Bertha goes Insta

Folgt uns gerne auf Instagram, um die neuesten Eindrücke aus unserem Schulalltag mitzuerleben.

Für ein sicheres Surfen durchs Netz und einen fairen Umgang auf sozialen Medien.

MEDIENSCOUTS

Bertha auf YouTube

Folge uns auf YouTube, damit du die neuesten Videos von der Bertha nicht verpasst.
Subscribe
Wir wünschen unseren Schülerinnen und Schülern und deren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch. Wir freuen uns auf das kommende Jahr mit euch!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Nach toller Leistung beim Fritz-Walter-Cup für die Zwischenrunde qualifiziert!

Am Montag, 19.12.22 fand in der Lina-Pfaff-RS+ die Vorrunde des Fritz-Walter-Cups statt. Teilgenommen haben Mannschaften der IGS Bertha von Suttner, des Heinrich-Heine-Gymnasiums, des Albert-Schweizer-Gymnasiums, der Lina-Paff-Realschule Plus und der Kurpfalz-Realschule Plus.
Gleich mit dem ersten Spiel des Turniers landete unsere 1. Mannschaft einen Coup und gewann gegen die 1. Mannschaft des HHG mit 3:0. Nach Siegen gegen die 2. Mannschaft des ASG (5:0), gegen die KRS+ (3:0) und einem Unentschieden gegen die 2. Mannschaft der LRS+ (1:1) konnte man den Gruppensieg feiern und sich für die Zwischenrunde qualifizieren.
Unsere 2.Mannschaft verlor zwar das erste Spiel gegen die 2. Mannschaft des HHG (0:4), konnte aber die beiden anderen Spiele gegen die 1. Mannschaft des ASG (2:0) und gegen die 1. Mannschaft der LPRS+ (6:0) gewinnen und damit den zweiten Platz in ihrer Gruppe feiern.
Betreut wurden die Mannschaften von Herrn Braun und Herrn Cronauer.

Unsere Mannschaften (in Klammer die Anzahl der geschossenen Tore)

  1. Mannschaft: Godetz Ian (TW), Djaouchi Damien (2), Rheinfrank Julien (1), Weber Kean (1), Bzducha Lionel, Inguanta Gabriele (4), Schmöller Jan (1), Lamghari Reda (1)
  2. Mannschaft: Kolmakov Dimitrij (TW), Albofazel Nodast, Günther Luca (2), Schwab Ole (3), Zenger Benedikt (1), Druck Aaron, Künstler Ben, Menge Philipp (2)


Allen Spielern gratulieren wir zu dieser tollen Leistung.

C. Braun & R. Cronauer

Die Feldschmiede soll unsere Bildungslandschaft, sowie das Schulprofil bereichern und junge Menschen an einem alten Handwerksberuf begeistern. Die Grundlagen des Schmiedehandwerks bieten vielen Handwerksberufen die Basis für ihr alltägliches Schaffen. Junge Menschen sind fasziniert am Arbeiten mit heißen Metall, wo der Rohstoff doch sonst so unbeugsam ist. Unser Ziel ist es den SuS die Grundtechniken des Schmiedens nahezubringen und sie ans verantwortungsvolle Arbeiten am heißen Metall heranzuführen. Lernen vom Fachmann ist hier gefragt. Unser Experte vor Ort, Herr Nicklas Laufer von der Humboldt-Museums-Schmiede in Trippstadt, schürt mit seiner lockeren Art Motivation in den Jugendlichen und bringt fachliche Themen ins Gespräch mit persönlichen Fragen. Nach dem Lernen der Grundschmiedetechniken und dem Bestehen der schulischen Prüfung in theoretischer und praktischer Natur darf jeder ein persönliches Buttermesser mit kunstvoll gestaltetem, massivem Griff und Lederhülle fertigen.

Mit dem Messerschmiedekurs von Frau Thiemann und Herrn Frahm im Rahmen des Wahlpflichtfach Technisches Werken Klasse 9, möchten wir den Jugendlichen die Möglichkeit geben etwas Sinnvolles für sich zu tun. Dabei geht es nicht nur um das Endprodukt, sondern um den Prozess der Gestaltung. Das Schaffen mit Kraft und Schweiß. Lernen, dass etwas Zeit braucht, bis es entsteht. Geduldig sein, wenn es nicht so aussieht wie man es sich vorstellt. Rückschläge hinnehmen, wenn das Messer in zu heißem Feuer verbrennt und von neuem begonnen werden muss. Das schafft Selbstvertrauen und Sicherheit im Tun. Auch die Unterstützung und Zusammenarbeit untereinander, das Schaffen an einem gemeinsamen Gruppenprojekt bietet viele soziale Aspekte. Viele dieser Grund- und Schlüsselkompetenzen sind im Schulalltag, aber auch später im Berufsleben gefordert und können hier erprobt und weiter ausgestaltet werden. Ein gemeinsames Projekt verbindet und prägt die Gemeinschaft untereinander und wirkt sich positiv auf die Lernatmosphäre aus.

Langfristig möchten wir durch das Arbeiten in der Feldschmiede weitere Wunschprojekte verwirklichen. Nach dem Messerschmiedekurs sollen ganze Sätze Steinmetzwerkzeuge hergestellt werden, die dann für zukünftige Steinmetz Aktivitäten verschiedener Kurse genutzt werden können, z.B. in künftigen TW-Kursen sowie in Kooperation mit dem regionalen Sandsteinwerk Picard für geplante Steinmetz- und Bildhauerkurse. Langfristig sollen so weitere Synergien und Verknüpfungen im Sinne des Übergangs zwischen Schule-Beruf unterstützt werden. Auch können dann weitere Kooperationen in der Vernetzung mit außerschulischen Partnern und Lernorten entstehen. Eine Feldschmiede in der Schule hat als besonderes Projekt Alleinstellungsmerkmal und kommt nicht nur dem Schulprofil zugute, sondern dient in erster Linie dem persönlich-fachlichen Wachstum der jungen Menschen.

Das passende Video dazu findet man übrigens hier.

Voriger
Nächster

Feuer frei! Schmieden an der Bertha.

Was passiert eigentlich, wenn was passiert?!

SchulsanitäterInnen können mehr als Pflaster kleben…!

Im Rahmen ihrer Ausbildung als zukünftige SchulanitäterInnen informierten sich 14 SchülerInnen der 10 Klasse der Bertha über die Arbeit des Rettungsdienstes. Philip Sosnowski (einst selbst Schulsanitäter und nun aktiver Rettungssanitäter beim DRK und Notfallsanitäter in Ausbildung) ermöglichte den faszinierten Teilnehmern einen besonderen Einblick. Beim Inspizieren der Einsatzrucksäcke des Rettungsdienstes entstanden viele Fragen. „Für was ist eigentlich dieser Bohrer?“ Philip erklärte alles anschaulich und mit Leidenschaft. Nachdem sich die Reanimations- und Ausbildungspuppe „Paul“ freiwillig zur Intubation bereiterklärte, wurde gemeinsam intubiert, beatmet und ein Zugang gelegt. Dann war der RTW an der Reihe. Während die Schubladen geöffnet wurden, konnte man strahlende Augen und erstaunte Blicke der SchülerInnen beobachten. Sie stellten fest, dass so ein Fahrzeug „ganz schön viele Sauerstoffflaschen“ und „sehr viele Medikamente“ an Bord hat, durften ausprobieren, wie die Trage funktioniert und waren selbst in der Lage zu erklären, wann und warum ein Absaugpumpe wichtig ist. Damit machten sie die AG-Leiterin Lisa Brachhold (Lehrerin an der Bertha, Erste Hilfe Ausbilderin und Mitglied in der DRK-Bereitschaft) sehr stolz.

Zum Schluss wurde auf die Berufsfelder des Rettungssanitäters und Notfallsanitäters eingegangen. Alle hörten Philip bis zuletzt aufmerksam zu und bestätigten sein Engagement mit einem tosenden Applaus. Ein großer Dank geht an die Leitung der DRK Westpfalz GmbH und die verschiedenen Leiter der Rettungswachen die den RTW und alle Ausbildungsmaterialien zur Verfügung gestellt hatten. Danke Philip, diese drei Stunden werden allen in Erinnerung bleiben!

Voriger
Nächster

Bertha News

Jetzt neu auf YouTube

igs

Unser Schulpodcast

Kunstwerk des Monats

Feb 2023: Hannah Kohlmeyer (8e)

Wir die Bertha