„Tito, mein Vater und ich“

Deutsch LK
Eine Vorstellung des Pfalztheaters hat in dieser Woche den Alltag der Schüler*innen des Leistungskurses Deutsch 13 D3 von Frau Herrmann, der von Kursarbeiten und Vorbereitungen für das Abitur im Januar geprägt ist, ein wenig aufgelockert und durch eine beeindruckende Vorstellung bereichert. Dabei kann und sollte das aktuelle Klassenzimmerstück „Tito, mein Vater und ich“ keineswegs als Stoff zur reinen Unterhaltung angesehen werden: Das Stück beeindruckt, berührt und regt zum Nachdenken an – nicht zuletzt aufgrund der starken Darstellung des Schauspielers Philipp Adam. Durch den unmittelbaren Zugang, die damit verbundene Nähe und die Beteiligung der Zuschauer*innen im Klassenraum wurde somit ein Theatererlebnis der besonderen Art geschaffen. In einem Nachgespräch mit dem Schauspieler und der Dramaturgin Carola von Gradulewski konnten die Schüler*innen ihre Gedanken zum Stück teilen und Fragen stellen. Danke für diese Erfahrung – bis zum nächsten Mal!