Kuchen für Bücher, die Geschichte einer Spende

Julian aus der 6c möchte ein Anime-Comic in unserer Bibliothek ausleihen. Er sucht es überall, doch leider findet er es nicht. Julian fragt die Bibliothekarin, ob sie das Heft nicht besorgen könnte. Leider fehlt das Geld dafür. Aber Julian hat direkt eine Idee und meint: „Wir könnten mit der Klasse Kuchen verkaufen und das Geld dann spenden.“. Die Idee ist geboren und will in die Welt. Sie wird im Klassenrat besprochen und sofort begeistert von den Schüler*innen aufgenommen. Ein paar Sitzungen später steht der Plan. Die Schulleitung und die Eltern werden mit ins Boot geholt, Plakate gefertigt und ordentlich Werbung gemacht. Dann ist es so weit und die 6c verkauft eine Woche in den Pausen leckere Muffins, Brownies und Kuchen. So kommen stolze 290€ für neue Bücher zusammen. Die Klasse übergibt der Bibliothekarin das Geld und eine Wunschliste mit Büchern. Freudig bestellt Frau Böhlke die Bücher. Nun endlich kann Julian sein Buch ausleihen und erfährt, wie die Geschichte weitergeht. Denn so viel Einsatz muss belohnt werden!