•  
  • 1

Schulkonzept im Überblick

Unser Schulkonzept

Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über das Konzept unserer Bertha von Suttner Integrierte Gesamtschule.

 button4neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  2 Klassenleiter (Klassenleiterteam) in den Jahrgängen 5 bis 8

  In den Klassenstufen 5 und 6 Fachunterricht im Klassenverband und in „Halben Klassen“

  Unterricht in kleinen Lerngruppen (Mathematik, Englisch, NaWi, Deutsch, Chemie und Physik)

  Neigungsdifferenzierung / Wahlpflichtfächer:
Ab Klassenstufe 6 wählen die Schüler nach individueller Neigung und Begabung ein Wahlpflichtfach (z.B. Sport, MINT, Darstellendes Spiel) oder die 2. Fremdsprache.

  Fremdsprachenfolge:
— Englisch ab Klassenstufe 5
— Französisch oder Latein ab Klassenstufe 6
   oder ab 11 in der gymnasialen Oberstufe

  Fachleistungsdifferenzierung in der Sekundarstufe I:
Einteilung in Grund- oder Erweiterungskurse ab Klassenstufe 7 in den Fächern Deutsch,
   Mathematik und Englisch, ab— Klassenstufe 9 in den Naturwissenschaften
 
  Besonderes Kursangebot in der gymnasialen Oberstufe:
Bildende Kunst und Sport als 3. Leistungsfach, Anfängersprache
 
  Intensiv betreute Berufsorientierung und Praktika in den Klassenstufen 8 und 11
 
  Methodenlernen   
(z.B. Präsentieren, Teamarbeit in der Sek. I, wissenschaftliches Arbeiten  und ABI-Training in der gymnasialen Oberstufe)

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist eine Integrierte Gesamtschule (IGS)?

  Alle Schulabschlüsse unter einem Dach.
  Jedes Kind wird nach seinen Möglichkeiten und Neigungen gefördert.
  Unterricht im Klassenverband vom 5. bis zum 10. Schuljahr in den nicht differenzierten Fächern (Sport, Biologie, Gesellschaftslehre, Musik, Bildende Kunst)

 

Was ist eine Ganztagsschule in Angebotsform?

  Neben der Halbtagsform (bis 13.00 Uhr) bietet die Schule auch die Ganztagsform (bis 15.55 Uhr) an.

 

 

 

 

 

 

 

  Mensa und „Berthas Bistro" (Schülerbistro)

  Von Schülern betriebenes Oberstufen-Café

  MUT-Stunden (Miteinander Umgehen Trainieren) in den Klassenstufen 5 und 6

  Gemeinsamer Unterricht von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung

  Schulchor

  „Eliteschule des Fußballs" - Talentförderung

  Musikklasse „BandKlasse"

  Vielfältiges Angebot an Arbeitsgemeinschaften

  Hervorragend ausgestattete Bibliothek

  Sozialpädagogische Begleitung

  Betreute Mittagspause im Freizeitbereich

  Klassen- und Kursfahrten in den Jahrgangsstufen 5, 7, 10, 11 und 12

  Internationale Begegnungsprogramme
      USA, Italien und Frankreich

 

 

 

 

 

 

 

Beispielhaft zeigen wir hier den Stundenplan der Schülerinnen und Schüler in Jahrgang 5:

Für Halbtagsschülerinnen und -schüler endet der Unterricht um 13:00 Uhr.

Für die Ganztagsschülerinnen und -schüler gibt es nach der Mittagspause Lernzeiten zur Erledigung von Hausaufgaben oder für Übungsaufgaben und AG-Angebote.

Die AG-Angebote des Profil-Nachmittags können auch von den Halbtagsschülerinnen und -schülern genutzt werden.

 

 

Mo Di Mi Do Fr
08:00–08:45 E NaWi Reli M NaWi
08:45–09:30 M Mu D Reli NaWi
09:45–10:30 D M Schwimmen S E
10:30–11:15 D E Schwimmen S Mu
11:30–12:15 D/M* VF / MUT E/NaWi* GL BK
12:15–13:00 D/M* VF / MUT E/NaWi* GL BK

14:00–15:10

Lernzeit AG**   Lernzeit Lernzeit
15:10–15:55 AG Lernzeit   AG AG

*Unterricht in halber Klasse
**Beginn 13:40 Uhr

 

 

 

 

 button4neu

Die Eltern und Schülerinnen und Schüler entscheiden vor Beginn des Schuljahres, ob ein Schulbesuch in Halbtags- oder Ganztagsform gewünscht wird. Diese Wahl ist dann für ein Schuljahr verbindlich.

 

 

 

  Schulbesuch in Halbtagsform bis 13.00 Uhr:

Am Vormittag finden neben dem Fachunterricht auch eine wöchentliche Verfügungsstunde und die MUT-Stunde im Klassenverband statt.

An einem Nachmittag in der Woche kann der Halbtagsschüler eine Schul- AG besuchen. Für die Musikklasse und die Talentförderung Fußball ist die Teilnahme an einem Nachmittag verpflichtend (Profilnachmittag).

 

  Schulbesuch in Ganztagsform bis 15.55 Uhr:

An 4 Nachmittagen in der Woche nehmen die Schülerinnen und Schüler nach der einstündigen Mittagspause (13:00 – 14:00) die folgenden Angebote wahr: Lernzeiten, Arbeitsgemeinschaften und Förderunterricht. Dabei werden die Lehrer und pädagogischen Fachkräfte durch unsere Schülerscouts unterstützt.

 

Mittagspause

In der hauseigenen Mensa kann für ca. 3,70€ ein Menü aus drei Komponenten zusammengestellt werden: Vorspeise (i. d. Regel eine Suppe), Hauptspeise und Dessert. Dabei gibt es immer neben einem Hauptgericht für Fleischliebhaber auch eine vegetarische Alternative.

Nach dem Essen bleibt noch genügend Zeit, vom Schulalltag zu verschnaufen. In unserem „Treff" oder in den Jahrgangsräumen können die Schülerinnen und Schüler gemütlich zusammensitzen, sich Gesellschaftsspiele aus dem großen Fundus nehmen, spielen, lesen oder sich einfach nur unterhalten.

In der Bibliothek finden sich für Leseratten eine große Auswahl an Büchern und Sitzplätze zum Schmökern.

Unsere pädagogischen Fachkräfte sorgen auf dem Schulhof für eine „bewegte Mittagspause". Ob Springseil, Softball, Stelzen, Hüpfspiele oder andere Bewegungsspiele – zum Austoben findet sicherlich jeder etwas.

 

Lernzeiten

In den Lernzeiten wird in Gruppen von ca. 18 Schülerinnen und Schülern unter der Anleitung von Lehrkräften oder pädagogischen Fachkräften gearbeitet. In einigen Klassen sind zudem noch Schülerscouts eingesetzt. Das sind engagierte Schülerinnen und Schüler unserer Schule aus den Jahrgängen 10, 11, 12 oder 13, die den „Kleinen" beim Lernen zur Seite stehen und sich auch um „Einzelfälle" kümmern können. In guter Arbeitsatmosphäre werden so die Hausaufgaben erledigt, aber auch für Klassenarbeiten, Vokabeltests oder andere Überprüfungen gelernt. In der Regel sind diese Aufgaben erledigt, wenn das Kind nach Hause kommt. Allerdings muss alles, was dennoch nicht in der Lernzeit geschafft wird, zu Hause fertig gestellt werden.

 

Förderunterricht

Zu Beginn des fünften Jahrgangs werden die Ganztagsschüler von Logopädinnen einem Lese-Rechtschreib-Test unterzogen. Sollten sich Auffälligkeiten im Hinblick auf eine Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) zeigen, nehmen die Kinder einmal in der Woche an Förderunterricht in Kleingruppen (5 – 7 Schüler) teil.

Kinder mit ganzheitlichem Förderbedarf werden mehrmals in der Woche von Förderlehrkräften ebenfalls in Kleingruppen intensiv unterrichtet.

In den Hauptfächern Mathematik und Englisch bieten wir Förderkurse für Ganztagschülerinnen und -schüler an, die Unterstützung in diesen Fächern brauchen. Die eingesetzten Fachlehrerinnen und -lehrer unterrichten in der Regel auch in der jeweiligen Jahrgangsstufe.

 

Schülerscouts

Engagierte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 10, 11, 12 oder 13 helfen ehrenamtlich mit, unser Ganztagsangebot zu gestalten.

Sie sind in den Lernzeiten eingesetzt und unterstützen dort den Lehrer bei der Betreuung der Lerngruppe. Meist entsteht schnell eine enge Bindung zwischen den „Kleinen" und ihren Scouts, so dass wir von den Scouts oft hören, dass sie unbedingt in derselben Lerngruppe eingesetzt werden wollen wie im vergangenen Schuljahr, um wieder bei „ihren" Kindern zu sein.

Auch im Freizeitbereich wirken die älteren Schülerinnen und Schüler mit. Unsere pädagogischen Fachkräfte freuen sich über eine tatkräftige Unterstützung durch Schülerassistenten in der "bewegten Mittagspause".