Termine

14.08.17

erster Schultag Jg. 6-13

15.08.17

erster Schultag Jg. 5
Begrüßung um 8:30 Uhr in der Aula

21.08.17

Bewerbertraining Jg. 9 

Di 29.08.17

Elternabend mit Wahlen

Terminliste als pdf

Schulbroschüre






Gymnasiale Oberstufe (MSS)

Anmeldetermin im Schuljahr 2016/17 (für das Schuljahr 2017/18):  

Montag, 06.02.  bis  Freitag, 10.02.2017,  
      

8.00–12.00 Uhr  (MO, DI, DO  auch  13.30–15.30 Uhr),  

Sekretariat Gesamtschule Bertha von Suttner, 

Im Stadtwald, 67663 Kaiserslautern.

Die Anmeldung ist für externe Schüler und Schülerinnen zu dieser Zeit nur möglich, wenn das Original desBegleitschreibens  ("Berechtigung zur vorläufigen Anmeldung") vorgelegt wird. Es wird von der derzeitigen Schule ausgestellt, zusammen mit dem Halbjahreszeugnis der 10. Klasse.
Für Schülerinnen und Schüler der GYMNASIEN ist ein solches Begleitschreiben nicht vorgesehen.
Sie können daher angemeldet werden, wenn die Versetzung in den 11. Jahrgang zu erwarten ist.

 

Zur ANMELDUNG benötigen wir noch die folgenden Unterlagen :

– Passfoto neueren Datums (Name auf der Rückseite)

– Geburtsurkunde oder Personalausweis (in Kopie)

– Kopien:  Jahreszeugnis 9. Klasse, Halbjahreszeugnis 10. Klasse. 
                         (auch weitere Zeugnisse bei Wiederholung)

– Anmeldung durch Schüler/-in:  Schriftliche Einverständniserklärung der Eltern.

Wird ein Begleitschreiben nicht zugeteilt, die Berechtigung für die gymnasiale Oberstufe aber mit dem Abgangszeugnis erreicht, kann damit bis Montag, 26.06.2017, nachgemeldet werden.

Angemeldete Schüler/-innen der GOETHE-Gesamtschule Kaiserslautern können von einer Aufnahme ausgehen. Schüler/-innen der KURPFALZ-Realschule Plus und andere Schüler/-innen, die für die Leistungskurse Bildende Kunst oder Sport geeignet erscheinen, werden im Rahmen unserer Kapazität vorrangig aufgenommen.

Aufnahmen zur Wiederholung der elften Klasse sind leider nicht möglich. Dafür steht die bisherige Schule zur Verfügung.

In jedem Fall benötigen wir spätestens am ersten Schultag eine beglaubigte Kopie des letzten Zeugnisses mit Berechtigungsvermerk oder Versetzung für die gymnasiale Oberstufe, da sonst die Zugangsberechtigung nicht nachgewiesen werden kann.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an den Leiter unserer Oberstufe, Herrn Ziegler.   
Er ist telefonisch unter 0631-3189-100  (Sekretariat) erreichbar.  Gegebenenfalls hinterlassen Sie bitte eine Telefonnummer für einen Rückruf.

 

Unsere Oberstufe

Die Jahrgänge 11–13 der BERTHA VON SUTTNER IGS sind wie die Oberstufen der rheinland-pfälzischen Gymnasien als MAINZER STUDIENSTUFE (MSS) gestaltet.
Unsere Oberstufe steht den Abgängerinnen und Abgängern aller Schulen offen, die eine Zugangsberechtigung für die elfte Gymnasialklasse erworben haben. 
Die Abschlüsse der MSS sind die FACHHOCHSCHULREIFE und das ABITUR, welches zum Studium an allen deutschen Universitäten berechtigt.

In unserer Oberstufe legen wir großen Wert auf persönliche Betreuung und Beratung. Wir richten daher auch nur Stammkurse in Leistungsfächern ein, so dass Schülerinnen und Schüler fünf Stunden pro Woche Unterricht bei der betreuenden Lehrkraft haben. Bei gleicher Fachbelegung wird in dieselben Leistungskurse eingeteilt, so dass bewährte klassenähnliche Strukturen auch in der MSS entstehen.

Der 11. Jahrgang startet mit ca. 100 Schülerinnen und Schülern und ist damit hinreichend groß, um eine Vielfalt an Kombinationen der drei Leistungsfächer anbieten zu können (insgesamt 55). Dadurch kann nach individueller Neigung und Befähigung gewählt werden. Auch die Einrichtung besonderer Kurse ist so in vollem Stunden-Umfang möglich: Für entsprechend begabte Schülerinnen und Schüler bieten wir als dritten Leistungskurs die Fächer Bildende Kunst bzw. Sport an. In den Sprachen Französisch und Latein haben wir Anfängerkurse eingerichtet, um auch Schülerinnen und Schülern den Weg zum Abitur zu ermöglichen, die ihre zweite Fremdsprache erst in der 11. Klasse beginnen.
Zur detaillierten Information stellen wir Ihnen gerne eine Liste unserer Kurskombinationen, einen Wahlbogen als Muster und eine Anleitung zur Verfügung.

Unsere Schülerinnen und Schüler kommen aus den zehnten Klassen von Gesamtschulen, Gymnasien, Hauptschulen, Realschulen Plus und Regionalschulen. Auf diese unterschiedlichen Bildungsgänge stellen wir uns in einer Orientierungsphase ein. Wir erwarten allerdings auch von unseren Schülerinnen und Schülern, dass sie bei dieser Angleichung des Kenntnisstandes intensiv mitwirken und im zweiten Halbjahr des 11. Jahrgangs (Beginn der Hauptphase) ihre volle Leistungsfähigkeit für das Mitarbeiten in der Mainzer Studienstufe entfaltet haben.

Organisation und Ausstattung:

Die erste Stunde beginnt um 8.00 Uhr; spätestens um 15.55 Uhr endet der Unterricht, oft jedoch früher. In der von 13.00 Uhr bis 13.40 Uhr dauernden Mittagspause kann in unserer Mensa ein Essen eingenommen werden. Daneben steht eine Cafeteria und ein von den Schülerinnen und Schülern betriebenes "MSS-Café" zur Verfügung.
Ein Teil des Unterrichts fällt auf Nachmittage; in jedem Fall ist aber am Mittwoch und meistens noch an einem weiteren Tag der Nachmittag unterrichtsfrei. Einige Freistunden sind unvermeidlich, ihr Umfang hängt von der individuellen Fächerbelegung ab. Sie können aber sinnvoll genutzt werden durch Gruppen- oder Einzelarbeit in der umfangreichen Bibliothek (mit zusätzlichem Stillarbeitsraum) oder in Arbeits-gemeinschaften, für die wir Räume, z. B. Sporthallen und die Aula mit Bühne, zur Verfügung stellen. Einer unserer vier Computersäle steht in der Mittagspause für interessierte Schülerinnen und Schüler bereit.

Die Sportanlagen der Schule sind sowohl im Innen- als auch im Außenbereich großzügig gestaltet und sorgfältig unterhalten, da sie auch für Wettkämpfe und Turniere genutzt werden. Ein Hallenbad steht ebenfalls zur Verfügung.  Besonders die Fächer Erdkunde, Geschichte und Sozialkunde sowie die Sprachen gebrauchen intensiv die Möglichkeiten unserer Medienzentrale, um Video- und Tondokumente in die Unterrichtsräume einzuspielen.

Die Schule verfügt über vollständig nach Oberstufenkriterien ausgestattete naturwissenschaftliche Einrichtungen, darunter Experimentiercomputer, große Demonstrationsgeräte und eine Sternwarte. Die Fachbereiche Biologie, Chemie und Physik sind jeweils mit mehreren Unterrichts- und Experimentiersälen ausgestattet. Diese sind um Labor- und Geräteräume herum angeordnet, in denen auch Schülerinnen und Schüler experimentelle Untersuchungen vornehmen können, etwa für ihre Facharbeit, für Referate oder für Wettbewerbe.

Besondere Veranstaltungen sollen den Unterricht und das weitere Schulleben bereichern: Methodenpraktikum (Informationszugang, Referatsgestaltung), Aufenthalt im Ski-Schullandheim, Fahrt nach Rom für Lateinschüler/innen, Betriebspraktikum, Informationstage an der Universität und Fachhochschule in Kaiserslautern, Studienfahrt, Schüleraustausch mit Italien und Litauen, Projekttage.

Beratung zur Fächerwahl:

In der Mainzer Studienstufe müssen drei Fächer als Leistungskurse (Hauptfächer) und sechs Fächer als Grundkurse gewählt werden. Zur Vorbereitung laden wir die bei uns aufgenommenen Schüler und Schülerinnen zu einer Fächerinformation Ende April ein. Etwa eine Woche später erfolgt dann auf einer besonderen Veranstaltung die Fächerwahl.

Dort wird das MSS-System nochmals erläutert und besprochen, ehe es zur Abgabe der Wahlbögen kommt. Für individuelle Probleme ist eine persönliche Beratung im Anschluss an die Veranstaltung vorgesehen.

Bertha von Suttner Integrierte Gesamtschule
Im Stadtwald
67663 Kaiserslautern

Kontakt